Markante Zunahme der Pflegeausbildungen

TIFF  PNG  JPG

Die Zahl der Neueintritte in eine Pflegeausbildung hat zwischen 2006 und 2015 um fast das Zweieinhalbfache zugenommen, von 3‘489 auf 8‘500 (+144%). Die grösste Gruppe bildet die Fachperson Gesundheit (FAGE) mit 4‘150 Neueintritten im 2015 (+74% gegenüber 2006) und einem Anteil von 49% am Total der Neueintritte. Dahinter folgen Höhere Fachschule Pflege (HF) mit 2‘100 (Anteil 25%) und Fachhochschule Pflege (FH) mit 1‘150 (14%) Neueintritten. Die Zahl der HF hat sich im Vergleich zu 2006 mehr als vervierfacht, diejenige der FH nahezu verdoppelt.

Die Ausbildung zu Assistent/in Gesundheit und Soziales mit Eidg. Berufsattest besteht seit 2011. Seither hat sich die Zahl der Neueintritte von 340 auf geschätzte 1‘100 (+224%) gesteigert. 2015 macht sie 13% aller neu begonnenen Pflegeausbildungen aus.

Die Zahlen beruhen auf Bildungsstatistiken des BFS und des Schweizerischen Verbands Bildungszentren Gesundheit und Soziales (BGS). Spitäler, Kliniken, Pflegeheime und Spitex sind als Ausbildungsbetriebe eingeschlossen.