Strukturen

TIFF  PNG  JPG
  • Infrastruktur

    Im Durchschnitt 1,18 Operationssäle auf 10'000 Einwohner

    TIFF  PNG  JPG

    Im Jahr 2015 gab es schweizweit 986 Operationssäle. Auf 10‘000 Einwohner kamen durchschnittlich 1,18 Operationssäle. Zwischen 2009 und 2015 ging die Gesamtzahl der Operationssäle von 997 auf 986 zurück – wohl nicht zuletzt aufgrund der allgemein rückläufigen Strukturen im Bereich Akutsomatik. Festzuhalten bleibt zudem, dass der Anteil von ausserkantonalen und ausländischen Patientinnen und Patienten sowie vorhandene Zentrumsfunktionen von Spitälern ebenfalls einen Einfluss auf die Dichte der Operationssäle haben.

    Am meisten Operationssäle, nämlich 211, wies 2015 der Espace Mittelland auf. Im Vergleich mit 2009 nahm die Zahl der Operationssäle im Espace Mittelland um 9 ab. Einen noch stärkeren Rückgang von 229 auf 199 (-30) verzeichnete die Genferseeregion. Eine Reduktion gab es zudem in der Ostschweiz (-3). Dagegen nahm die Zahl der Operationssäle in den Grossregionen Zürich (+7), Nordwestschweiz (+12), Zentralschweiz (+8) und Tessin (+4) zu.