Qualität immer noch das wichtigste Kriterium

SVG  PNG  JPG

Wenn es eine Zulassungsbeschränkung gäbe, würden die Stimmberechtigten nach wie vor in erster Linie die Qualität der Arztpraxen (81% «sehr einverstanden», +1), zunehmend aber auch deren Kosten (73%, +5) als Kriterium heranziehen. Für zwei Drittel (66%, −2) wäre auch die Anzahl bereits vorhandener Praxen ein relevantes Kriterium.

Personen mit tiefem Bildungsabschluss sehen die Qualität (60%) und die Kosten (62%) unterdurchschnittlich als Entscheidungskriterium an. Qualität (98%) und Kosten (97%) sind hingegen bei Personen in der französischsprachigen Schweiz überdurchschnittlich wichtig. Dies gilt auch für Befragte aus ländlichen Regionen (89% respektive 81%) sowie tendenziell für Personen, die sich politisch rechts der Mitte einordnen (86% respektive 78%).