Im Internet gesuchte Informationen vermehrt gefunden

SVG  PNG  JPG

42 Prozent (+5) der Stimmberechtigten recherchieren nach eigenen Angaben bei gesundheitlichen Problemen zuerst im Internet. Dies ist in erster Linie altersabhängig: 66 Prozent der 18- bis 29-Jährigen informieren sich im Internet, während dies nur 14 Prozent der ab 70-Jährigen tun. In grossen Agglomerationen (51%) wird überdurchschnittlich oft zuerst im Internet recherchiert. Männer (46%) recherchieren häufiger als Frauen (39%).

Bei ihrer Internetrecherche haben mehr Befragte als im Vorjahr die gesuchten Informationen über ein Spital gefunden (41%, +12). Am erfolgreichsten bei ihrer Suche waren 40- bis 49-Jährige (52%), Personen in grossen Agglomerationen (52%), mit hohen Bildungsabschlüssen (49%), höheren Einkommen (50%), in der französischsprachigen Schweiz (53%), welche nicht in Behandlung oder zur Kontrolle waren (49%) oder mit einem minderjährigen Kind im Haushalt (52%).