Trend in Richtung eines breiteren Angebots auch in Randregionen

SVG  PNG  JPG

2015 neigte die Mehrheit der Stimmberechtigten zum Wunsch einer stärkeren Konzentration der Spitäler und Kliniken auf die Zentren. Seither geht der Trend in die Richtung eines breiteren medizinischen Angebots auch in Randregionen. Rund zwei Drittel (67% Werte 4 bis 6, +6) tendieren 2018 in diese Richtung, ein Drittel (33% Werte 1 bis 3, −5) wünscht sich mehr Konzentration. Der Mittelwert liegt bei 4.1 (+0.2).

Die Unterschiede zwischen den soziodemografischen Gruppen sind relativ gering: Leicht stärker in Richtung eines breiten Angebots in den Randregionen tendieren Personen mit tieferem Bildungsgrad, tieferem Einkommen, in der französischsprachigen Schweiz, die der CVP nahestehen (je 4.4), parteiungebunden sind oder zwischen 60 und 69 Jahre alt sind (je 4.3). Leicht in Richtung mehr Konzentration auf Zentren äussern sich 30- bis 39-Jährige sowie SVP-Sympathisierende (je 3.9).