Nähe zum Wohnort weiterhin am unwichtigsten

SVG 

Wie im Vorjahr wird die Nähe zum eigenen Wohnort und Umfeld als am wenigsten wichtig beurteilt (51%, −5). Für ältere Leute ist die Nähe vergleichsweise wichtig: Von den 60- bis 69-Jährigen geben 69 Prozent, von den über 70-Jährigen 75 Prozent an, dass der Faktor für sie sehr oder eher wichtig ist. Auch Personen mit tiefen Haushaltseinkommen (81%) erachten die Nähe zum eigenen Wohnort als wichtig.

Die persönliche Empfehlung von Verwandten und Bekannten (60%, −1) und das Essen (60%, −3) werden von den Stimmberechtigten wie in den Vorjahren zu den weniger wichtigen Faktoren gezählt.

Die persönliche Empfehlung gilt in der französischen Schweiz (83%) als überdurchschnittlich wichtig, ebenso bei Personen über 70 Jahren (67%), in grossen Agglomerationen (66%) oder mit geringen Haushaltseinkommen (71%). Auch das Essen im Spital wird in der Westschweiz als etwas wichtiger empfunden (66%). Das ist auch bei Personen zwischen 60 und 69 Jahren (68%) beziehungsweise ab 70 Jahren (66%) der Fall.