Möglichst kurzer Spitalaufenthalt mehr als im Vorjahr gewünscht

SVG 

Insgesamt sind Einschätzungen zu den Entscheidungskriterien im Vergleich zum Vorjahr sehr stabil. Die grösste Veränderung findet sich beim Kriterium einer möglichst kurzen Behandlungs- und Liegezeit (82%, +6), die vermehrt gewünscht wird. Fast gleich viele Befragte (83%, +1) erachten die selber zu bezahlenden Kosten als wichtigen Entscheidungsfaktor.

Auf dem Land (91%) und unter SVP-Sympathisierenden (90%) wird eine kurze Behandlungs- und Liegezeit überdurchschnittlich, in der italienischsprachigen Schweiz (53%) und unter Parteiungebundenen (67%) unterdurchschnittlich als wichtig erachtet. Die selbst zu bezahlenden Kosten werden in erster Linie vor dem Hintergrund der eigenen finanziellen Ausstattung betrachtet: Von denjenigen mit über 9'000 Franken Haushaltseinkommen finden nur 74 Prozent dies einen wichtigen Faktor. Bei Einkommen unter 3'000 Franken sind es 97 Prozent der Befragten.

Ein freundliches Krankenhauszimmer (70%, −5) gehört zu den weniger wichtigen Entscheidungsfaktoren. Personen über 70 Jahre (79%), mit hohem Bildungsabschluss (79%) oder politisch linker Ausrichtung (81%) erachten dieses Kriterium als überdurchschnittlich wichtig. Besonders hoch wird es in der französischsprachigen Schweiz eingestuft (92%), während es in der italienischsprachigen Schweiz (51%) als weniger wichtig beurteilt wird.