Patient-reported outcome measures (PROMs)

PROMs bedeutet patient-reported outcome measures (patientenzentrierte Ergebnismessung) und gelten als eine gute Methode, das Ergebnis von Behandlungen zu messen, mit dem Ziel die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten optimal zu verbessern. Es ist eine Qualitätsmessung, welche den Patienten und seine Bedürfnisse gezielt in den Mittelpunkt stellt. Die Patientenbefragung ermittelt mit spezifischen Fragens den subjektiven Gesundheitszustand der Patientinnen und Patienten vor, während und nach der Behandlung.

Verschiedene Spitäler und Kliniken erfassen bereits regelmässig PROMs mit ihren Patienten zusammen. H+ prüft aktuell, in welchem Rahmen die Spitäler und Kliniken ein patientenzentriertes Gesundheitswesen fördern können.

Kontakt

Angelina  Hofstetter

Angelina Hofstetter

031 335 11 55
E-Mail