Kohärentes Tarifsystem: H+ Koordination bei der Preisbildung

Im Rahmen von zwei Online-Veranstaltungen im März 2024 hat H+ die Mitglieder über die koordinierende Rolle von H+ betreffend Preisbildung im kohärenten Tarifsystem informiert und konsultiert. Aktuell wartet H+ den Entscheid des Bundesrates, der vor den Sommerferien erwartet wird, ab und nimmt dann die weiteren Arbeiten in Angriff.

H+ will zusammen mit den Tarifpartnern und den Mitgliedern die Preisbildung im ambulanten Bereich mit dem kohärenten Tarifsystem aus der Sackgasse herausführen. Um die Ambulantisierung zu fördern, braucht es auch adäquate Tarife im spitalambulanten Bereich. Die Ablösung des TARMED durch ambulante Pauschalen und Teile des TARDOC bietet eine Chance, gemeinsam die «festgefrorenen» Tarife zu entwickeln. Damit dies möglich ist, müssen die Spitäler und Kliniken gemeinsam und geschlossen auftreten und die längst fälligen Tarifanpassungen einfordern.

Die Spitäler und Kliniken sowie H+ sollen in diesem Prozess eine aktive Rolle einnehmen. Dies haben die teilnehmenden Spitäler und Kliniken im Rahmen der beiden Online-Veranstaltungen eindeutig kommuniziert. H+ wird bezüglich des konkreten Vorgehens auf alle betroffenen Mitglieder zugehen, damit sie sich dem koordinierten Auftreten verbindlich anschliessen können.

Aktuell warten die Tarifpartner den wegweisenden Entscheid des Bundesrates, der vor der Sommerpause erwartet wird, ab. H+ wird somit voraussichtlich im Spätsommer wieder aktiv werden und die Mitglieder kontaktieren.

Kontakt

Christoph  Schöni

Christoph Schöni

031 335 11 30
E-Mail