Ihr Barometer

Ältere Personen wünschen sich regionale Angebote

 

Das Bedürfnis, in jeder Region ein Spital oder eine Klinik zu haben, ist gegenüber dem Vorjahr leicht rückläufig (68%, −6). Überdurchschnittlich ausgeprägt ist der Wunsch nach einem regionalen Spital ab 50 Jahren, während er für jüngere Personen nur unterdurchschnittlich vorhanden ist. Überdurchschnittlich ist der Wunsch auch bei Personen mit tiefer und mittlerer Bildung (72%), Einkommen zwischen 3'000 und 9'000 Franken, (70% bis 81%), Personen aus der Deutschschweiz oder dem Tessin (72% respektive 68%), Befragten mit schlechter und eher guter Gesundheit (74% respektive 68%) sowie jenen mit Präferenz für die politische Mitte (78%).

Ob wir uns das dichte Spitalnetz leisten können, bleibt umstritten (51%, −5). Dass ein dichtes Spitalnetz nicht mehr finanzierbar sei, wird am stärksten von Personen im Alter von 60 bis 69 Jahren wahrgenommen (58%). Auch die Werte der 30- bis 49-Jährigen sind hier überdurchschnittlich hoch. Personen mit hohem Bildungsniveau (54%), Einwohnerinnen und Einwohner der Westschweiz (56%) und des Tessins (70%) zweifeln ebenfalls mehrheitlich an der Finanzierbarkeit des dichten Spitalnetzes. Parteipolitisch stimmen die CVP-Anhänger zu 53 Prozent, allgemein wird die Aussage vom Spektrum mitte-links mehrheitlich geteilt (jeweils 52%).