Details

 
TARMED: Verordnungsentwurf gefährdet die schwächsten Patientengruppen – H+ verlangt Umsetzung der Totalrevision

Medienmitteilungen

/

21.06.2017

/

Mit dem Verordnungsentwurf des Bundes für den TARMED verschlechtert sich die Tarifstruktur weiter. Vom nicht sachgerechten Tarifeingriff des Bundes sind vor allem Kinder, psychisch Kranke und ältere Menschen betroffen. Dies führt zu weiteren Defiziten im heute schon unterfinanzierten ambulanten Bereich der Spitäler und Kliniken. Nach dem Urteil des Kantonsgerichts Luzern fordert H+ einen Marschhalt beim TARMED-Eingriff. Als Lösung hält H+ an der Totalrevision des TARMED fest, die der Verband 2016 dem Bundesrat unterbreitet hat, da diese sachgerecht und betriebswirtschaftlich berechnet ist.